Kategorien


Schlagwörter


MOTORRAD & LEIDENSCHAFT

Produktionsgeflüster

Wieder Leben


FUEL-Autor Sven Wedemeyer hatte wieder mal einen seiner „Momente“. Nur Gleichgesinnte kennen es. Dieses einmalige, ja fast berauschende Gefühl, wenn du nach monatelanger, vielleicht sogar jahrelanger [...]

0

Szene

Krasse Karren beim Built not Bought 2016


FUEL hatte bereits im Vorfeld von Built not Bought, dem Motorradfestival für Fans alter Renner und Klassiker, berichtet. Am ersten Juni-Wochenende fand nun die zweite Auflage am Spreewaldring statt. Die Atmosphäre war brillant: Das Fahrerlager randvoll belegt mit Campern und Zelten, vor denen sich historische oder umgefrickelte Maschinen den Ständer in die Ölwanne drückten. Männer und Frauen, [...]

0

Motorräder

Büffeln leicht gemacht


Boy Meinköhn kann sich glücklich schätzen. Denn seit vielen Jahren ersteigert er hier wie da alte Motorräder. Zum Haben, Fahren und Genießen. Irgendwann schwemmten seine guten Kontakte in die Szene schließlich einen raren Edelstahl-Rahmen bei ihm an. Vielleicht etwas Spezielles vom Schweizerischen Rahmen-Guru Egli…? Wie sich nach tiefgehender Recherche herausstellt stammt der Rahmen tatsächlich [...]

0

In nicht einmal zwei Wochen ist es wieder soweit: Das kleine Hafenstädtchen Biarritz an der französischen Atlantikküste verwandelt sich dank tausender Motorradfahrer zum Schmelztiegel der Custom-Szene.

Wheels & Waves 2016 wird sich allerdings beweisen müssen. Denn die fünfte Auflage droht nach Jahren exponentiellen Wachstums in selbstkreierter Attraktion zu ersticken. Bereits 2015 zog es gut 10.000 Besucher zum Festival. Eine Zahl, die in diesem Jahr mutmaßlich nochmal gesteigert wird. Einige befürchten bereits die Verwässerung des „Motorrad-Familientreffens“ durch die zu erwartenden Massen.

Andererseits wird die Veranstaltung entzerrt. Neben der im letzten Jahr etablierten Haupt-Location der Cité de l`Ocean in Biarritz findet die Art Ride-Kunstausstellung nunmehr in Pasaia nahe San Sebastián statt – also auf spanischem Territorium. Unweit davon wird nun erstmals ein Flattrack-Rennen stattfinden. Man darf auf Teilnehmer, Motorräder und den Ausgang gespannt sein…  Und ist mehr als je zuvor gut beraten, zwischen den Orten mit artgerechter Motorisierung unterwegs zu sein.

Zumal Surf-Wettbewerbe und nicht zuletzt das „Punks Peak Race“, ein Berg- und Sprintrennen über den Bergen von Irun, als weitere Highlights gelten. Viele namhafte Customizer haben dafür bereits potentes Material angekündigt, teilweise speziell für diesen Wettbewerb entwickelt. Von Aufrüstung ist allerorten die Rede; Lachgas, Turbo und Konsorten… Der Vollgas-Kampf auf dem Gipfel wird also wieder ein echtes Spektakel.

FUEL wird live dabei sein und natürlich brühwarm berichten. Seid gespannt…

 

LINKS
Die Gesichter des letzten Jahres
Das Programm von Wheels & Waves

Motorräder

Benders Yamaha MT-07


Die Benders-Brüder – Raphael und Christian – schrauben seit ihrer wilden Jugend an Motorrädern. Seit ein paar Jahren ist Ihre Werkstatt in Ettlingen Anlaufpunkt für all jene, die sich selbst und ihrem Bock etwas ganz Besonderes gönnen wollen. Dabei stehen echte Fahrbarkeit und eine Prise Abenteuer im Vordergrund. Besonders ihre Yard-Built-Umbauten auf Yamaha-Basis sorgten für Aufsehen – [...]

0
Szene

Preview: Built not Bought 2016


Ein zartes Pflänzchen wächst zum stattlichen Baum – so oder ähnlich muss man die Entwicklung des Built not Bought-Festivals beschreiben. 2015 zum ersten Mal gestartet scheint die Veranstaltung für [...]

1

Die Massen kreischen, Ladies entledigen sich liebestrunken ihrer Unterwäsche… Wenn Gunter Brecher – ein Frauenschwarm sondergleichen – auf seiner Simson unterwegs ist, dann steht die Welt Kopf. Und auch wir können uns der Faszination des gut gekleideten Gentlemans nicht entziehen. Deshalb haben wir Gunter zum Interview getroffen und sind seinem Wheelie-Hunger auf die Schliche gekommen – in FUEL ZWEI 2016

Gunter-Brecher-(1)Gunter-Brecher-(2)Gunter-Brecher-(3)Gunter-Brecher-(4)Gunter-Brecher-(5)Gunter-Brecher-(6)Gunter-Brecher-(7)

Stil

Den Kopf in die Musik stecken


Musik ist ja bekanntlich wie Frühstück – man sollte nie ohne aus dem Haus gehen. So verwundert es nicht, dass auch beim Motorradfahren immer mehr Menschen ein Klangerlebnis suchen, fernab unterhaltsamer Auspuff-Frequenzen. Laut wummernde Electra Glides oder AC/DC-grölende Goldwings sind jedoch sehr gestrig. Und das Gewirr von Kabeln und drückenden Ohrstöpseln im Helm ist für Zweirad-Freunde [...]

0

In FUEL ZWEI 2016 berichten wir über den Ducati Custom Rumble und Marvin Diehl von KRT Farmework. Der Blechgott aus Oelde hat mit dem Ducati-Umbau eine spannende Konstruktion auf die italienischen Räder gestellt. Das Video zeigt eindrucksvoll den Bau des Monocoques, das nicht geschweißt, sondern genietet ist.

 

 

 

 

Seit den 60ern gelten „Easy Rider“ und „On Any Sunday“ als Referenz filmisch umgesetzter Motorradkultur. Danach drangen immer wieder neue Streifen auf den Markt, um sich im Windschatten der mittlerweile historischen Kinokracher in die Netzhaut der Zuschauer zu brennen. Mit mehr oder minder großem Erfolg…

Zum Leidwesen der Szene hat in den letzten Jahren auch das Marketing diverser Industrien den Reiz solcher Filme erkannt und bespielt uns in großer Regelmäßigkeit mit hippen Werbe-Snippets und diffus-wackeligen Werkstatt-Stories. Bullshit Hipster Bike Videos, eine zynisch-humorige Website mit hohem Unterhaltungswert, hat in diesem Umfeld durchaus eine Berechtigung.

Nun kommt im Mai ein neuer amerikanischer Feel-Good-Film mit langen Gabeln, weiten Horizonten und bärtigen Jungs in die Lichtspielhäuser. Oder eben in die private Mediathek. „21 Days under the Sky“ handelt von Kerlen auf Choppern – irgendwo zwischen San Francisco und Brooklyn. Der Streifen scheint das Rad allerdings auch nicht neu zu erfinden.

Alter Wein in neuen Schläuchen? Oder doch eine gelungene Neu-Interpretation des freien, wilden Lebens auf den Highways der US of A? Entscheidet selbst…

„Victory Is Ours“ – das konnten die Damen und Herren der gleichnamigen Marke vor kurzem lauthals in die Welt schreien.

Denn mit dem Ocatane getauften 1200er V-Twin fuhr Stuntfahrer Joe Dryden fast 3,6 Kilometer am Stück mit qualmendem Reifen über eine abgesperrte Piste. Neuer Weltrekord – das längste „Rolling Burnout“ aller Zeiten! Sogar ein komischer Vogel mit Krawatte war dabei und hat die Aktion für das Guiness-Buch angenickt.

Unsere jederzeit voll objektive und unabhängige FUEL-Testcrew gibt dem 1200er für den Dampf und den Bremsen für ihre Standhaftigkeit 100 Punkte…

„Das Motorrad ist die Handtasche des heutigen Mannes.“

 

Uwe Ehinger

 

— FUEL EINS 2016

0

Motorräder

Time to say Goodbye?


Ab 2016 müssen neu entwickelte Modellreihen; und ab 2017 alle neuen Motorräder Antiblockiersysteme aufweisen. Im Klartext: Ältere Bikes wie die Kawasaki W 800 dürfen 2016 das letzte Mal ohne ABS verkauft werden. Danach ist Schluss mit lustig. Der Fortschritt ist halt manchmal Feind des Guten. FUEL fuhr für Euch deshalb nochmal die selige W, die uns bereits 1999 mit ihrer Königswelle mitten ins [...]

2